Verkauft!!! Ein Top gepflegtes Mehrfamilienhaus in der Innenstadt Osnabrücks!

- 1 Ladengeschäft, 3 Mietwohnungen
- 3 möblierte Appartements
- angeschlossene Tiefgarage
- Grundstück ca. 336 m²
- Wohnfläche gesamt ca. 486 m²
- Gewerbefläche ca. 94 m²
- Nutzfläche gesamt ca. 170 m²
- Baujahr 1959, Renoviert 1996 und 2001
- Kaufpreis 
- Mieteinnahmen 
- Das Objekt ist voll vermietet
 

Verbrauchsenergieausweis, Endenergieverbrauch 132 KWh/(m²-a), Baujahr 1959, Anlagentechnik 1989, Erdgas

Die Lage

Osnabrück ist eine Großstadt in Niedersachsen und Sitz des Landkreises Osnabrück. Die kreisfreie Stadt ist ein Oberzentrum und mit 155.625 Einwohnern nach Hannover, Braunschweig und dem nahezu gleich großen Oldenburg die viertgrößte Stadt Niedersachsens und Mittelpunkt des Osnabrücker Landes. Die ca. 22.000 Studenten von Universität und Hochschule machen etwa 14 % der Gesamtbevölkerung aus. Bekannt wurde die Friedensstadt Osnabrück neben Münster auch als Ort der Unterzeichnung des Westfälischen Friedens 1648. Die Stadt ist Sitz des 780 gegründeten Bistums Osnabrück.

Die Stadt liegt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen und im Schnittpunkt europäisch wichtiger Wirtschaftsachsen. Dadurch konnte sich die Stadt zu einem bedeutenden Logistikzentrum entwickeln. Zudem hat sich eine bedeutende Auto-, Metall- und Papierindustrie angesiedelt

Dieses Haus befindet sich in der Innenstadt Osnabrücks, ca. 300 Meter vom Beginn der Fußgängerzone entfernt. Das Haus ist sowohl mit dem Auto als auch mit dem Bus sehr gut zu erreichen und ist durch die zentrale Lage auch bei Mietern sehr gefragt.

Das Haus

Dieses sehr gepflegte, 1959 gebaute Mehrfamilienhaus ist in einem Top Zustand. Neben drei großzügigen 3 Zimmer Wohnungen befinden sich im Dachgeschoß noch drei 1 Zimmer Appartements, die möbliert vermietet sind. Außerdem gibt es im Erdgeschoß ein ebenfalls vermietetes Ladengeschäft. Das Haus ist voll unterkellert.

Zum Haus gehört ein ca. 336m² großes Eigentumsgrundstück. Das Grundstück ist Altlastenfrei. In den Jahren 1995 / 96 wurde das Haus vom Erdgeschoß bis in die 3. Etage renoviert. Die Elektroinstallation und die Rohrleitungen wurden erneuert, ebenso wurden wärmedämmende Kunststofffenster eingebaut. Die Bäder in den 3 Mietwohnungen wurden ebenfalls erneuert. Bereits 1989 wurde für die alte Ölheizung eine moderne, zentrale Buderus Gasheizung mit Warmwasserversorgung installiert.

In 2001 wurde das Dachgeschoß ausgebaut. Im Dachgeschoß wurden 3 Apartments realisiert, gleichzeitig wurde das Dach erneuert und auch wärmegedämmt. Alle Wohnungen und auch die Appartements verfügen über Balkone. Beim Ausbau des Daches wurden die an der Rückseite des Hauses befindlichen Balkone erheblich vergrößert. Zwischen den Häusern Johannisstraße und der dahinter liegenden Wassermannstraße wurde zur gleichen  Zeit eine Tiefgarage gebaut. Ein Teil dieser Tiefgarage gehört zu diesem Haus. Das Haus hat einen direkten Zugang über den Keller in die Tiefgarage erhalten. Zum Haus gehören auch Stellplätze in dieser Tiefgarage.

Im Keller des Hauses befinden sich ein Waschmaschinenraum, die Heizungsanlage und Kellerräume für die Mietwohnungen. Außerdem ist hier ein Bereich abgetrennt und steht dem Ladengeschäft als Lagerraum mit eigenem Zugang vom Laden aus zur Verfügung.

Im Erdgeschoß befindet sich ein Ladengeschäft mit ca. 94m², das vermietet ist. In der ersten, zweiten und dritten Etage befinden sich je eine Mietwohnung mit je ca. 129m². Alle Wohnungen sind vermietet. Die Wohnungen verfügen über 3 Zimmer, Bad, Gäste - WC und 1 großen Balkon zur Gartenseite. Über die Küche oder das zweite Schlafzimmer gelangt man auf den großen Balkon. Wohn- Schlaf- und Gästezimmer und die Diele sind in der 2. und 3. Etage mit Stäbchenparkett ausgelegt, in der 1. Etage mit Fliesen und Laminat. Die Bäder und die Gäste – WCs sind bis unter die Decke zeitlos hell gefliest. Die 3 Apartments im Dachgeschoß verfügen über je. ca. 30 bis 35m² Wohnfläche und sind möbliert vermietet.

Nach Rücksprache mit der Stadt Osnabrück gilt der Straßenausbau in der Johannisstraße als abgeschlossen. Alle Erschließungs- und Abwasserbeiträge sind entrichtet, ebenso die Kosten für Grundstücksanschlüsse. Laut Stadt Osnabrück sind zurzeit keine weiteren kostenpflichtigen Maßnahmen geplant. Die Zuwegung ist öffentlich.

Die Bauweise des Hauses ist konventionell / massiv, die Fundamente sind aus Stahlbeton. Die Decken sind zum Teil aus Stahlbeton, zum Teil als Kehlbalkenlage aus Holz ausgeführt. Das Haus verfügt über ein Satteldach mit beidseitigem Dachausbau. Das Dach ist mit Dachpfannen gedeckt. Das Treppenhaus verfügt über Massivtreppen mit Feinzeugfliesen.

An der Rückseite des Hauses befindet sich auf der Tiefgarage ein kleiner, gemeinschaftlich genutzter, Garten.